Das Beizen

Unter Beizen versteht man im Allgemeinen das Einlegen bzw. das Marinieren von Lebensmitteln. Im Besonderen unterscheidet man jedoch zwischen Beizen und Marinieren folgendermaßen:

MARINADE
Die Marinade ist eine kalte oder warme Flüssigkeit, welcher Aroma und Geschmack durch verschiedene Gewürze, Kräuter, Essig, Öl, Wein oder Buttermilch zugefügt wurde. Man legt die Lebensmittel für eine gewisse Zeit in diese Marinade ein. Durch das Marinieren dringen die Gewürze und Geschmackstoffe in die Speise ein und machen sie aromatischer und zugleich zarter.

BEIZE
Im Gegensatz zur flüssigen Marinade besteht die Beize aus trockenen Zutaten. Hierbei handelt es sich um Mischungen aus verschiedenen Kräutern, Gewürzen, Zucker und Salz. Das Lebensmittel wird mit der Beizmischung eingerieben, einfoliert und anschließend für eine bestimmte Zeit in den Kühlschrank zum Beizen gestellt. Im Anschluss wird die Mischung vollständig abgewaschen.

Das klassische Beispiel hierfür ist Graved Lachs. Durch die Gewürz- und Kräutermischung mit Zucker und Salz wird dem Lachsfilet Wasser entzogen, wodurch der Lachs aromatischer und auch haltbarer gemacht wird.

Weitersagen...
Share on Facebook0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren...