Das Einkochen

Diese schonende Konservierungsart, erhält die Lebensmittel weitestgehend in ihrer ursprünglichen Form und Farbe. Gemüse und Obst eignen sind hauptsächlich zum Einkochen. Auch Säfte können eingekocht werden. Herrliche Marmeladen und Konfitüren werden hierdurch hergestellt.

PASTEURISIEREN

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Die erste erfolgt im Kochtopf mit anschließendem heißen Einfüllen in sterilisierte Gläser:
Das Einmachgut wird vorab im Kochtopf zubereitet, gut gekocht und anschließend in die sterilisierten Gläser abgefüllt und gut verschlossen. Durch das Abkühlen des Inhaltes bzw. der restlichen Luft zieht sich der Deckel leicht nach innen – es entsteht ein Vakuum, welches für die Haltbarkeit sorgt. Wichtig: Füllen Sie das Obst oder Gemüse sehr heiß und bis knapp unter den Glasrand ein.

In der zweiten Variante wird das Einmachgut in sterilisierte Gläser gefüllt, gut mit dem Deckel verschlossen und in einen mit Wasser gefüllten (Ein) -Kochtopf gestellt und bei Temperaturen zwischen 80 und 100 Grad aufgekocht. Je nachdem, wie weich das Einkochgut ist, liegt die Kochdauer zwischen 10 und 120 Minuten. Nach dem Kochvorgang kühlt sich der Inhalt ab und  im Glas entsteht ein Vakuum. Dieses erkennt man für gewöhnlich an dem leicht nach innen gewölbten Verschlussdeckel. Danach dürfen die Gläser nur sehr langsam abkühlen. Man lässt sie noch zehn Minuten im Kochwasser stehen, danach nimmt man sie heraus und bedeckt sie mit einem Küchenhandtuch.

Seit es Twist-Off-Gläser wie unsere fürsties FINEST gibt, kann man sich auch einer Light-Variante des Einkochens bedienen. Hier nämlich erübrigt sich der langwierige Kochprozess. Schätze aus dem Gemüsegarten oder vom Obstbaum werden nach Rezept zubereitet und noch heiß in die Twist-Off-Gläser gefüllt. Bitte beachten: Auch hier müssen Gläser und Deckel sauber gereinigt sein, bevor man sie befüllt. Nachdem die Deckel zugeschraubt wurden, stellt man sie für wenige Minuten auf den Kopf. Anschließend werden sie wieder umgedreht und zum Abkühlen mit einem Küchenhandtuch bedeckt. Ob der Inhalt gut konserviert ist, kann man am Metalldeckel erkennen, der von der Mitte ausgehend leicht nach innen „eingezogen“ sein sollte. Eine Haltbarkeit von bis zu einem halben Jahr ist so auf jeden Fall garantiert.

 

Noch eine Möglichkeit des Einkochens – das STERILISIEREN

Dies erfolgt im Backofen und eignet sich ausdrücklich nicht für unsere fürsties FINEST Schraubverschlussgläser, da die Temperatur von 90°C deutlich überschritten wird. Hierfür sind dann die „alten“ Einmachgläser mit Gummiring und separatem Glasdeckel die richtige Wahl! Stellen Sie hierzu Ihre Einmachgläser in eine Fettpfanne, welche 1-2 cm hoch mit Wasser befüllt ist; die Gläser dürfen sich nicht berühren. Schalten Sie Ihren Backofen bei Obst auf 150 bis 160 Grad, Gemüse wird bei 190 bis 200 Grad eingekocht.

Für Gemüse gilt:
Wenn in den Gläsern der Inhalt leicht siedet, beginnt die Einkochzeit. Schalten Sie dann die Temperatur auf 130°C zurück und entnehmen die Gläser nach weiteren 90 Minuten.

Für Obst gilt:
Wenn in den Gläsern der Inhalt leicht siedet, schalten Sie den Backofen komplett aus und lassen die Gläser bei ausgeschaltetem Ofen noch weitere 30 Minuten ruhen. Diese Zeit ist ausreichend um das Obst zu sterilisieren.

 

 

Weitersagen...
Share on Facebook0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren...