Die Milchsäuregärung

Die Milchsäuregärung ist eine nährstoffschonende Konservierungsmethode, bei der natürliche Mikrosäureorganismen (die Milchsäurebakterien) für den Reifungsprozess des Gemüses verantwortlich sind.

Milchsauerfermentiertes Gemüse ist sehr gesund. Es wirkt sich auf zahlreiche Stoffwechselvorgänge günstig aus. Die Milchsäurebakterien unterstützen eine gesunde Darmflora. Zudem werden beim Reifungsprozess die Vitamine C und B12 sowie verdauungsfördernde Enzyme gebildet. Da der Zucker bereits zu Milchsäure abgebaut ist, können Diabetiker milchsaures Gärgemüse uneingeschränkt genießen.

Sauerkraut ist das wohl bekannteste Gemüse, welches durch die Milchsäuregärung zu delikatem Genuss kommt. Aber auch die meisten anderen Gemüsesorten sind für die Milchsäuregärung geeignet.

Für die Milchsäuregärung bedarf es nicht zwingend eines speziellen Steinguttopfes. In normale Einmachgläser mit säurefestem Deckel gefüllt sind diese über ein Jahr haltbar. Achten Sie unbedingt auf diese Innenbeschichtung, sonst beginnt der Deckelrand mit der Zeit zu rosten! – Unsere fürsties FINEST Einmachdeckel bieten Ihnen selbstverständlich diese Beschichtung!

Weitersagen...
Share on Facebook0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren...