Salzzitronen | frisch, fruchtig eingelegt

Eingelegte Salzzitronen … eine Delikatesse!

Salzzitronen sind eine der elementaren Zutaten der marokkanischen Küche. Die kleinen, dünnschaligen Zitronen (Dogq) werden gesalzen und in einem Zitronensaft-/Wassergemisch eingelegt. Sie geben vielen orientalischen Gerichten durch Ihr Aroma einen scharfen, fruchtig-frischen Kick. Salzzitronen würzen mit ihrem unvergleichlich pikanten Geschmack und sind so eine unverzichtbare Zutat in der nordafrikanischen, ganz speziell der marokkanischen Küche. Das Salz macht die Schale der eingelegten Salzzitronen weich und würzt intensiv. Der scharfe Geschmack und die weiche Konsistenz ist durch nichts anderes zu ersetzen.

Wie verarbeitet man eingelegte Zitronen?

  1. Löst die Zitrone in Viertel auseinander.
  2. Die Schale der eingelegten Zitronen lässt sich mit einem Messer gut vom Fruchtfleisch ablösen. Legt die Schale mit der Außenseite nach unten flach auf ein Brett und schneidet mit einem Messer dünn die obere weiße Schicht des bitteren Weißen ab. Dann schneidet Ihr die Schale in feine Streifen und würfelt diese gegebenenfalls noch klein.
  3. Das Fruchtfleisch trennt Ihr heraus. Entfernt die hellen Fruchtfasern und Kerne aus dem Inneren mit einem Messer, hackt es fein und verwendet es weiter.
  4. Den Saft der Salzzitronen fangt Ihr beim schneiden auf oder drückt ihn aus dem Fruchtfleisch.

Wofür verwendet man eingelegte Salzzitronen?

Experimentiert einfach damit. Wir sind sicher, Ihr werdet viele geschmackvolle Verwendungsmöglichkeiten finden. Hier ein Paar Ideen …

  • Die Schale zum Mitschmoren: Kleingewürfelte oder in Streifen geschnitten würzt die Schale der eingelegten Salzzitronen marokkanische Tajins, Eintöpfe, Schmorgerichte oder Reis- und Couscousgerichten.
  • Die Schale als Beilage oder zum überstreuen von gegrilltem Fisch.
  • Die Schale als Aperitif in Stücke schneiden und mit Oliven reichen.
  • Die Schale kleingehackt zum aromatisieren von Kräuterbutter bzw. Würzbutter. Nehmt hierzu etwas weiche Süßrahmbutter, frische Kräuter und kleingehackte Salzzitrone nach Geschmack und vermengt dies zu einer Kräuterbutter. Füllt einen gut gehäuften Eßlöffel hiervon in eine frische Bachforelle, packt diese in geölte Alufolie und ab in den Ofen für 25 Minuten bei ca. 180°C, … hmmmm! Alternativ zur Bachforelle könnt Ihr selbstverständlich jeden anderen feinen Fisch nehmen. Achtung: Die Kräuterbutter nicht noch zusätzlich salzen! Das Rezept hierzu folgt in Kürze.
  • Den Saft der Salzzitronen zum würzen von Gemüse- und Fleischgerichten.
  • Den Sud/ die prickelnde Salzlake lässt sich auch wunderbar in Salaten, zum Dressing, Saucen oder Eintöpfen verwenden.
  • oder als geschmackvolles ‚Geschenk aus der Küche‘:
    In 15 Minuten bereitet Ihr dieses kulinarische Highlight für Eure ‚Freunde des Selbstgemachten‘ zu. Bedenkt aber, dass die eingelegten Salzzitronen noch mindestens einen Monat im Sud ziehen müssen, bevor sie Verwendung finden können. Da die Salzzitronen gut und gerne 1 Jahr haltbar sind, lässt sich auch eine größere Menge auf Vorrat zubereiten.

Und so einfach geht’s – Das Rezept für eingelegte Salzzitronen

Hier findet Ihr die genaue Anleitung: http://www.fuersties.de/Rezepte/Zitrusfruechte/Eingelegte-Zitronen-|-marokkanische-Salzzitronen::1040.html

Übrigens, Limetten lassen sich so genauso geschmackvoll einlegen. Probiert es aus – Viel Freude und bestes Gelingen beim einlegen Eurer Zitronen – Es lohnt sich, diese Spezialität der marokkanischen Küche selbst auszuprobieren und vielfältigst kulinarisch einzusetzen!

Eure

fürsties Cookingteam *

* …  nicht nur für’s Eingemachte!

 

Weitersagen...
Share on Facebook47

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren...