Wie Salzzitronen Verwendung finden!

Wie einfach Salzzitronen Verwendung finden  …

oder anders formuliert: Eine aromatische und zudem einfache Art wie Eure selbstgemachten Salzzitronen Verwendung in Würzbutter erfahren! Davon, wie unfassbar lecker und geschmackvoll selber eingelegte Salzzitronen schmecken und wie einfach Ihr diese selber herstellen könnt, konnten wir bereits im letzten Rezeptbeitrag schwärmen. Zwischenzeitlich haben wir uns über die Salzzitronen Verwendung so unsere Gedanken gemacht. Und was läge da näher, als einer Kräuterbutter oder besser Würzbutter pikant-frisch zur geschmacklichen Vollendung zu verhelfen.

Denn, so sind Kräuter- und Würzbutter nicht nur ein Muss beim Grillen, nein – auch zum würzen, aromatisieren und abschmecken von anderen Speisen ist sie unerlässlich und lässt sich ganz leicht selber herstellen. Einen weiterer Pluspunkt bietet die praktikable Möglichkeit die Würzbutter portionsweise einzufrieren, um so über einen längeren Zeitraum kulinarische Freude zu bieten!

Bevor es an die Salzzitronen Verwendung geht, wollen wir den unterschiedlichen Butterarten eine kurze Vorstellung widmen, denn Butter ist der eigentliche Geschmacksträger. So bietet sie einen ganz einmalig samtigen Geschmack mit dem sie die Aromen anderer Zutaten aufs Feinste unterstreicht.

Die Wahl der richtigen Butter ist Geschmacksache

  • Sauerrahmbutter
    Sauerrahmbutter wird aus mikrobiell gesäuerter Milch, Sahne oder Molkensahne hergestellt und ist im Geschmack – wie der Name schon sagt – leicht säuerlich, und eignet sich somit besonders gut als Begleiter zu pikanten und herzhaften Vespern und Brotzeiten.
  • Mildgesäuerte Butter
    Die mildgesäuerte Butter liegt geschmacklich zwischen der Sauerrahm- und der Süßrahmbutter und ist wohl die am häufigsten verwendete Butter im deutschsprachigen Raum. Sie ist ein Allround-Talent und findet gerne ihren Einsatz als buttrige Grundlage unter süßen Aufstrichen.
  • Süßrahmbutter
    Süßrahmbutter enthält keine Milchsäurebakterien und schmeckt somit milder und neutraler, damit eignet sie sich ausgezeichnet zum Verfeinern und zum Aufschlagen von feinen Saucen. Süßrahmbutter ist unser Favorit in jeder Verwendungsart und Kombination!

Salzzitronen Verwendung: Zutaten und Ablauf für diese Würzbutter

Es braucht nicht viel für diese Würzbutter mit eingelegten Salzzitronen:

  • 150g Butter
  • 2 Schalenviertel der eingelegten Salzzitrone
  • 5 Blatt frischem Bärlauch (… wahlweise eine Knoblauchzehe)
  • etwas frisch gemahlenen Pfeffer

Wiegt 150g der Butter Eurer Wahl ab und stellt diese bei Zimmertemperatur zur Seite bis sie weich ist. Schneller geht es natürlich an einem lauwarmen Ort. In der Zwischenzeit löst Ihr die eingelegten Salzzitronenviertel auseinander. Die Schale der eingelegten Zitronen lässt sich mit einem Messer gut vom Fruchtfleisch ablösen. Legt die Schale dazu mit der Außenseite nach unten flach auf ein Brett und schneidet mit einem Messer dünn die obere weiße Schicht des bitteren Weißen ab. Dann schneidet Ihr die Schale in feine Streifen und würfelt diese noch klein. Den Bärlauch wascht Ihr unter fließendem Wasser gründlich ab, trocknet ihn mit einem Tuch und schneidet anschließend die Blätter quer in feine Streifen. Alles Zutaten mit der weichen Butter gut vermengen und mit dem frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken. Die Zugabe von weiterem Salz wird aller Wahrscheinlichkeit nicht nötig sein, da die Salzzitronen schon ausreichend Würze mitbringen.

Das ausführliche Rezept für Eure Würzbutter mit Salzzitronen

Hier findet Ihr die genaue Anleitung: http://www.fuersties.de/Rezepte/Kraeuterbutter-und-Wuerzbutter/Wuerzbutter-%7C-Rezept-mit-Salzzitronen::1042.html

Und hier nochmal das Rezept um die Salzzitronen einfach selbst einzulegen:  http://www.fuersties.de/Rezepte/Zitrusfruechte/Eingelegte-Zitronen-|-marokkanische-Salzzitronen::1040.html

Die Verpackung ist nicht alles, …

dennoch bieten sich Euch die vielfältigsten Möglichkeiten selbst hergestellte Kräuter- und Würzbutter schön aufzubewahren bzw. dekorativ anzurichten:

  • So lässt sich die Würzbutter im frisch-cremigen Zustand wunderbar in schöne Verschlussgläser, wie beispielsweise den einzigartigen fürsties Einmachgläsern, füllen. Hier findet Ihr die passenden Einmachgläser: http://www.fuersties.de/
  • Oder Ihr formt die Würzbutter mit Hilfe von Klarsicht- und Alufolie zu einer Rolle, von dieser könnt ihr im gekühlten Zustand schöne, gleichmäßig große Scheiben schneiden.
  • Eine weitere besonders hübsche Möglichkeit bietet das Befüllen einer Spritztülle bzw. eines Spritzbeutels mit der weichen Würzmasse. So könnt Ihr dekorative Rosetten auf ein Backpapier setzen und im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  • Zum längeren Bevorraten gebt Ihr die Würzbutter portionsweise in Eiswürfelbehältnisse und friert diese ein.

Und so fand die Würzbutter bei uns Ihren ersten Einsatz

Übrigens, unsere eingelegten Salzzitronen fanden in Form dieser geschmackvollen Würzbutter erstmals Verwendung am Osterwochenende, als geschmackgebende Füllung in fangfrischen Forellen. Dazu füllten wir je ein esslöffelgroßes Stück der Würzbutter in den Bauch einer Forelle. Mit Olivenöl pinselten wir ein – der Forelle entsprechend großes – Alufolienstück ein und wickelten bzw. packten den Fisch damit sorgfältig ein. Das Forellenpäckchen ging daraufhin für ca. 20 Minuten in den auf 160°C vorgeheizten Backofen. Als Beilage gab es klassische Salzkartoffeln und eine marktfrische Salatmischung. Es war ein Traum!

Selbstverständlich könnt Ihr die Forelle ganz nach Eurer Vorliebe gegen jeden anderen ganzen Fisch oder ein herrliches Fischfilet austauschen. Lasst Euch dieses Rezept jedoch nicht entgehen und probiert es aus.

Viel Freude und bestes Gelingen beim Weiterverarbeiten Euer Salzzitronen und beim Zubereiten der Würzbutter!

Eure

fürsties Cookingteam *

* …  nicht nur für’s Eingemachte!

Weitersagen...
Share on Facebook62

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren...